10.7.: Maarten ‚t Hart: „Magdalena“

Literaturkreis mit Gabriele Pennekamp

Montag, 10.7.17, 19.15 Uhr

„Nach meinem Tod“, sagte Maarten ‚t Harts Mutter oft, „kannst du über mich schreiben, was du willst, aber verschone mich, solange ich lebe.“ Der Sohn hat sich daran gehalten. Er hat bislang nicht davon erzählt, wie ausgerechnet ein kaputter Hosenträger die Liebe zwischen seinen Eltern stiftete, hat verschwiegen, dass sein Vater im Grunde der Überzeugung war, man könne ein Pferd mehr lieben als eine Frau. Nun aber, drei Jahre nach dem Tod der Mutter, erscheint ein Buch über das große Geheimnis, das sich Kindern hinter dem Zusammenhalt der Eltern zu verbergen scheint und ein schmerzvoll schönes Buch über Mutter und Sohn.

Eintrittskarten zu 5,- Euro sind an der Abendkasse erhältlich.