Kategorie: Termine und Beiträge Erwachsene

Bastel- und Handarbeitstreff

Sie lieben Basteln und/oder Handarbeiten und möchten Gleichgesinnte kennenlernen? Dann sind Sie herzlich zum Bastel- und Handarbeitstreff der Stadtbibliothek eingeladen. Machen Sie beim aktuellen Bastelprojekt mit oder bringen Sie Ihre neuen oder angefangenen Projekte mit, um gemeinsam in gemütlicher Runde ihrem Hobby nachzugehen und Ideen auszutauschen. Sie können sich hier Tipps geben oder erhalten oder einfach nur beim Basteln und Handarbeiten plaudern. Aktuelle Bastelei: Bücher falten. Anleitungen bekommen Sie in der Bibliothek, bei Bedarf auch ein gebrauchtes Buch (Materialkosten 1 Euro). Alternativ: Blütenkugeln aus Buchseiten falten (Materialkosten 5,50 Euro).  Mitzubringen sind: Ein Geodreieck, ein Bleistift und, soweit vorhanden, ein gebundenes...

Machen Sie mit!

Die Vorbereitungen für das 20. Kinder- und Jugendfest am 23. Juli sind in vollem Gange. Da es möglicherweise das letzte Fest dieser Art sein wird, möchten wir den Kindern und Jugendlichen besonders viel bieten. Dafür benötigen wir dringend ehrenamtliche Helfer für die Standbetreuung. Diese beinhaltet auch Auf- und Abbau des Standes. Die Arbeitszeit ist von 12.30 Uhr bis 18.30 Uhr mit einer Stunde Pause. Für die Standbetreuung wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro gezahlt. Interessenten melden sich bitte in der Bibliothek bei Frau Wehr oder Frau Jeuk, 07141/278-291 oder stadtbibliothek@freiberg-an.de.

29.5.: Jessica Durlacher: Der Sohn

Montag, 29. Mai 2017, 19.15 Uhr Literaturkreis mit Gabriele Pennekamp Schlagartig ist es vorbei, das sorglose Leben der Familie Silverstein. Da ist einer, der ihr Leben bedroht, denn er ist gefangen in einer Geschichte, die der Vergangenheit angehört und doch auf fatale Weise bis in die Gegenwart reicht. Eine Geschichte, die Großvater Silverstein immer verschwiegen hat. Und die sein Enkel Mitch zu Ende führt. Eintrittskarten zu 5 Euro gibt es an der Abendkasse.

24.4.: Kathrin Aehnlich: Alle sterben, auch die Löffelstörche

Literaturkreis mit Gabriele Pennekamp Montag, 24. April, 19.15 Uhr Paul ist tot – und seine beste Freundin Skarlet muss lernen, damit fertig zu werden. Immer wieder fallen ihr Episoden ein, die sie mit Paul erlebt hat. Nun hält Skarlet einen Brief von Paul in Händen, der sie bittet, seine Grabrede zu halten … Die Geschichte einer besonderen lebenslangen Freundschaft, wundervoll zart und traurig zugleich. Eintrittskarten zu 5 Euro sind an der Abendkasse erhältlich.

Mathetreff1

Salih Ergün begeistert für Mathematik

Seit einem Jahr gibt es den Mathe-Treff mit Dipl. math. Salih Ergün in der Freiberger Stadtbibliothek. Beim achten Treffen wurde dies gebührend gefeiert: Mit leckerem Kuchen und gewohnt unterhaltsamem Programm. Mit großem Interesse haben sich die Teilnehmer einmal mehr mit der Mathematik auseinandergesetzt. In einer sehr unterhaltsamen Atmosphäre wurden Knobelaufgaben gelöst und Mathe-Puzzle zusammengelegt. Zudem haben die tollen und spannenden Videos aus der wunderbaren Welt der Mathematik die Mathefreude potenziert. Begeisterung löste vor allem der Mathefilm mit dem Titel „Die Geschichte von X“ aus. Das einjährige Jubiläum des Freiberger Mathematik-Treffs bildete einen schönen und festlichen Rahmen. Am Ende der Veranstaltung...

27.3.: Robert Seethaler: Ein ganzes Leben

Literaturkreis mit Gabriele Pennekamp Montag, 27. März, 19.15 Uhr Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens … Eintrittskarten zu 5,- Euro gibt es an der Abendkasse.

20.2.: John Williams: Stoner

Montag, 20. Februar 2017, 19.15 Uhr Literaturkreis mit Gabriele Pennekamp „Stoner“ ist einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ. „Stoner“ ist kein Liebesroman, aber doch und vor allem ein Roman über die Liebe: über die Liebe zur Poesie, zur Literatur, und auch über die romantische Liebe. Es ist ein Roman darüber, was es heißt, ein Mensch zu sein. Eintrittskarten zu 5 Euro je Termin sind...

Literaturkreis: Vorschau

Literaturkreis unter der Leitung von Gabriele Pennekamp, jeweils montags 19.15 Uhr. Eintrittskarten zu 5 Euro je Termin sind am Abend erhältlich. Neuer Themenkreis: „Ein ganzes Leben“. Wer oder was prägt ein Leben? Da ist zum einen William Stoner, der als Bauernsohn aufwächst und durch seine Leidenschaft zur Literatur Professor wird oder Andreas Egger, der – im titelgebenden Roman – am Ende seines Lebens mit Staunen auf die Jahre zurückschaut, die hinter ihm liegen. Alle Romane dieser Reihe versuche, auf die zu Beginn gestellte Frage eine Antwort zu geben. Termine: Montag, 20. Februar 2017: John Williams: Stoner Montag, 27. März 2017:...

19.01.17: Best of the West

Donnerstag, 19.01.2017, 19:30 Uhr im Prisma Best of the West Sybille und Thomas Schröder präsentieren ihre Radtour durch die schönsten Naturparks von Southwest USA Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Schiller-Volkshochschule, Kreis Ludwigsburg Fragt man jemand, der von einer USA-Reise träumt: „Was willst du denn am liebsten sehen?“ – fast immer werden zuerst die fanstastischen Sandstein-Landschaften des Südwestens genannt. Das Monument Valley etwa, bekannt duch Wildwestfilme und Werbespots, die Nationalparks Grand Canyon, Zion, Arches, Bryce Canyon, oder auch Las Vegas, die schillernde Metropole des Glücksspiels… Für die Schröders, Reiseadler aus Leidenschaft, war der Wilde Westen schon seit langem ein Traum....

31yldn1G49L._SX327_BO1,204,203,200_

16.01.16: Peter Stamm: „Agnes“ (Literaturkreis)

Montag, 16. Januar 2016, 19:15 Uhr Peter Stamm: „Agnes“ Literaturkreis mit Gabriele Pennekamp Im überheizten Lesesaal der Public Library in Chicago wechseln sie die ersten Blicke, bei einem Kaffee die ersten Worte. Eines Tages fordert Agnes ihn auf, ein Porträt über sie zu schreiben, sie will wissen, was er von ihr hält. Schnell zeigt sich, dass Bilder und Wirklichkeit sich nicht entsprechen – und dass die Phantasie immer mehr Macht über ihre Liebesbeziehung erhält. Eintrittskarten zu 5 Euro je Termin sind am Abend erhältlich.